Samstag, 18. November 2017
Pro Coesfeld e.V. • Brink 26 a • 48653 Coesfeld •
Sie sind hier:
Benutzungsgebühren für Asylunterkünfte

In der letzen Woche schlugen die Wogen hoch, als die Flüchtlingsinitiative auf die Erhöhung der Benutzungsgebühren in den Flüchtlingsunterkünften aufmerksam machte. In der örtlichen Presse wurde von einem alleinstehenden Flüchtling berichtet, der nun für sein Bett 240,00 € zu zahlen habe, weil er Erwerbseinkommen erzielt. Von seinem Verdienst von 600,00 € würde ihm nicht mehr viel bleiben. Die Flüchtlingsinitiative sprach von Mietwucher und davon, dass sich Arbeit nicht lohne. Ein ähnliches Beispiel wurde für eine vierköpfige Familie angeführt, die nun 960,00 € an Benutzungsgebühren zu zahlen habe.

Pro Coesfeld möchte aufklären und hat ihren Fraktionsvorsitzenden Günter Hallay um eine Einschätzung gebeten. Günter Hallay war 26 Jahre im Sozialamt der Stadt Münster im Bereich der Leistungsgewährung für Flüchtlinge tätig und kennt sich in dem Metier aus.

Lesen Sie sein Statement:

Weiterlesen...
 
Pro Coesfeld zur Kirmesdebatte

Die Freie Wählergemeinschaft Pro Coesfeld hat sich seit einiger Zeit intensiv mit dem Thema „Kirmes in Coesfeld“ auseinandergesetzt.
Fraktionsmitglieder führten Gespräche mit Geschäftsleuten, dem Stadtmarketingverein und Schaustellern, zudem hat die Wählergemeinschaft jedem Bürger die Möglichkeit zur Teilnahme an der Debatte im Rahmen einer öffentlichen Fraktionssitzung und an einem Stand in der Stadt gegeben.

Weiterlesen...
 
Pro Coesfeld will die Kindergartenentwicklung voranbringen

Die freie Wählergemeinschaft sieht in Sachen Kindergartenplätze starken Handlungsbedarf. Um den Rechtsanspruch auf einen Kindergartenplatz in Coesfeld zukünftig zu sichern, wurde ja, wie bereits berichtet, ein weiterer provisorischer Kindergarten im alten Kreissportheim auf den Weg gebracht.

Weiterlesen...
 
Fraktion von Pro Coesfeld tagt unter freiem Himmel

28.5.2017 Wegen der hohen Temperaturen tagte die Fraktion von Pro Coesfeld ausnahmsweise nicht im gewohnten Fraktionszimmer, sondern an der frischen Luft – im Garten eines Mitglieds. Fraktions- und Vorstandsmitglieder sowie sachkundige Bürger planten dabei vor allem den Stand an der Ecke Schüppenstraße/Von-Galen-Straße, der am 10.06.2017 von 10 bis 13 Uhr aufgestellt wird.

Weiterlesen...
 
Antrag auf Änderung Regionalplan

Die freie und unabhängige Wählergemeinschaft Pro Coesfeld hat einen Antrag auf den Weg gebracht, einen zukünftigen Standort für eine Kindertagesstätte im nordöstlichen Stadtgebiet planungsrechtlich zu ermöglichen. Ungeachtet der augenblicklichen, etwas desaströsen Standortsuche für die integrative KiTa Haus Hall will man erreichen, dass sich die Verwaltung an die Bezirksregierung wendet, um eine Änderung des Regionalplanes zu erreichen.

Weiterlesen...
 
Pro Coesfeld fordert endlich einen Fortschritt in Sachen Kindergartenstandort

Schon seit mehreren Jahren wartet der Träger Haus Hall auf eine politische Willensbildung im Rat und damit auf ein Grundstück zum Bau einer Kita mit angegliederter Frühförderstelle.
Diesen unerträglichen Zustand will Pro Coesfeld nicht mehr hinnehmen: Eltern, Kinder und Träger dürfen nicht länger hingehalten werden.
Mittlerweile wurde bereits der zweite provisorische Kindergarten im alten Sportheim hinter dem Hallenbad genehmigt. Diese Provisorien kosten zusätzliches Steuergeld und das Problem bleibt trotzdem.

Weiterlesen...
 
<< Start < Zurück 1 2 Weiter > Ende >>

Seite 1 von 2

© 2017 Pro Coesfeld e.V.